Montag, 21. Februar 2011

Teeflecken


Normalerweise mach ich ja völlig andere Sachen. Aber letzten Herbst war ich in Experimentierlaune. Ich verteilte Tee- und Farbflecken wahllos auf verschiedenen Sorten Papier und kombinierte die Scans dann im Rechner. Dann probierte ich mit den neuen Malpinseln von Photoshop CS5 herum und war gespannt darauf was sich entwickeln würde. Die Ergebnisse sind entsprechend sinnfrei, aber auch irgendwie eigen. :)

Kommentare:

  1. Der blaue Urzeit-Fisch-Klops gefällt mir. :) Cool.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, erinnert mich auch an die Tierchen aus den Burgess-Schiefern im Kambrium Kanadas. Würde als Illustration sehr gut zu den Fachartikeln passen ;-)

    AntwortenLöschen